Skip to main content

Aluliegen

Kippliege, Dreibeinliege oder Aluliege?: Was sie wissen müssen

Dreibeinliege

Dreibeinliege

Die allseits geliebte Sommersaison hat einen ganz eigenen Zauber. Camping im Urlaub, Grillen am Wochenende und abendliche Entspannung im Garten sind nur einige der schönsten Erlebnisse der warmen Jahreszeit. Selbstverständlich möchte man den Sommer in vollen Zügen genießen und so abwechslungsreich wie möglich gestalten. Um diesem Abwechslungsreichtum nachzukommen ist es von großem Vorteil in der Outdoor-Ausrüstung flexibel zu sein. Für die Entspannung im Garten, beim Campen oder am See eignet sich am besten das Allzweckwunder unter den Gartenliegen – Die Aluliege. Bei einer Aluliege handelt es sich meist um eine klappbare Liege aus Kunststoff und Aluminium. Ob eine Kippliege oder eine Dreibeinliege das Richtige für Sie ist, oder ob Sie mit einer Holzliege oder einer Sonnenliege mit Dach besser beraten sind, erfahren Sie in unserem Überblick. Hier finden Sie eine große Auswahl an Feldbetten.

Kippliege, Dreibeinliege und Aluliege in der Übersicht

 

Die Kippliege: Die besondere Variante der Aluliege

Die Vorteile:

Kippliege

Kippliege

Die Kippliege zeichnet sich dadurch aus, dass man durch das Zurücklehnen oder durch das Aufrichten die Sitzposition verändern kann. Dieses besonders angenehme Feature ist jedoch nicht der einzige Vorteil der Kippliege. Sie bringt auch zusätzlich die Vorteile der normalen Aluliegen mit sich. So ist ein wichtiger Punkt, dass die Kippliege sowie die Dreibeinliege und andere Aluliegen relativ leicht sind, im Vergleich zu den schweren Holzliegen. Dadurch können sie leicht aufgebaut und verpackt werden. Auch wenn die Kippliege nicht mit der Stabilität einer Holz- oder Metallliege mithalten kann, sind die Modelle jedoch ausreichend robust. Dazu kommt noch, dass die meisten Aluliegen sehr gut zu verstauen sind (Viele Modelle sogar klappbar). Dieser Hybrid aus relativer Stabilität und hoher Flexibilität macht die Aluliege zum idealen Camping-Must-Have. Ein weiterer Punkt, in welchem Kippliegen und Dreibeinliegen aus Aluminium ihren Konkurrenten (aus Holz und Rattan) meilenweiten Vorsprung haben, ist die Pflegeleichtigkeit. Bei Kipp- und Dreibeinliegen genügt es, sie ab und zu mit einem Lappen, Wasser und einem Allzweckreiniger zu putzen. Auch hat man das Rostproblem nicht, welches man bei Metallliegen eventuell hat. Die Kippliege ist dank Ihres Kunststoffes und Aluminiums witterungsbeständig.

 

Die Nachteile:
Trotz ausreichender Stabilität sind die meisten anderen Sonnenliegen noch ein gutes Stück stabiler. Wer die Flexibilität einer Aluliege nicht nötig hat, weil die Liege langfristig im Garten eingesetzt wird, ist mit einer Holz- oder Rattanliege sicherlich besser bedient. Auch sind Liegen aus Holz, Rattan oder Polyrattan meist langlebiger. Die Kippliege ist etwas anfälliger für Kratzer.

 

Eigenschaften auf einen Blick:
+ Preis
+ Flexibilität
+ geringes Gewicht
+ sehr pflegeleicht
+ witterungsbeständig
– anfälliger für Kratzer
– instabiler als andere Gartenliegen
– kurzlebiger als andere Gartenliegen

 

Das Fazit:
Dank der Flexibilität, dem Preis, der Pflegeleichtigkeit und der Witterungsbeständigkeit eignet sich eine Kippliege für die meisten Zwecke. Der einzige Fall in welchem eher zu einer Holz- oder Rattanliege zu raten ist, ist bei der langfristigen Nutzung auf der Terrasse oder im Garten. In diesem Fall überzeugen das Design und die Stabilität der anderen Liegen mehr. Ungeeignet ist eine Aluminiumliege für den Garten natürlich trotzdem nicht. Wer sich aber eine Liege aus Aluminium für den Garten zulegen möchte, sollte zur Kippliege greifen.

 

Die Dreibeinliege

Die Dreibeinliege verdankt Ihren Namen der Tatsache, dass Sie wirklich aus drei Stützen besteht. Diese Aluminiumstangen kann man einklappen. Häufig kann man sogar die Liege in der Mitte ein weiteres Mal zusammenklappen. Dreibeinliegen sind bequem und robust und eignen sich perfekt für Ausflüge. Die Beine befinden sich am Kopfbereich, in der Mitte und am Liegenende. Der Flexibilität sind mit einer Dreibeinliege kaum Grenzen gesetzt und die durchschnittliche Liege sollte zusammengeklappt in die meisten Autos und Keller passen. Die Dreibeinliege ist ein solider Allrounder und eine spezielle Art der Aluliegen.

 

Die Metallliege

Metallliege

Metallliege

Die Metallliege ist der Koloss unter den Gartenliegen. Selbstverständlich ist Aluminium nicht das einzige Metall aus welchem Metallliegen hergestellt werden. Die klassische Metallliege überzeugt hauptsächlich durch Ihre Stabilität und Langlebigkeit. Leider kann die Metallliege immer etwas Rost ansetzten. Diesem Problem kann man durch Abdecken vorbeugen. Der hauptsächliche Kritikpunkt ist jedoch das Gewicht der Metallliege. So ist sie keineswegs beweglich oder flexibel und am besten geeignet, wenn man sie lange Zeit am Entspannungsort aufbewahrt. Aluminium ist eine sehr pragmatische Alternative zur klassischen Metallliege und in vielen Fällen die bessere Option. Auch benötigt man für eine Metallliege Polster. Bei einer Kippliege oder einer Klappliege aus Aluminium ist dies nicht der Fall.